25. Oktober 2018

Veruntreuung von Firmengeldern

Am Freitag, 19.10.2018 hat die Stadtwerke Backnang GmbH einen Hinweis erhalten, dass Geldbeträge von einem SwBK-Bankkonto auf Privatkonten eines Beschäftigten überwiesen worden sind. Dem Tatverdächtigen wurden die Bankberechtigungen mit sofortiger Wirkung entzogen.

  Die interne Revision sowie der Aufsichtsratsvorsitzende wurden umgehend informiert. Der Geschäftsführer, Markus Höfer, erstattete noch am gleichen Tag bei der Polizei Anzeige. Laut dem Geschäftsführer arbeiten die Fachkräfte intensiv daran, die genaue Schadenshöhe und die Tatabläufe festzustellen. Die Stadtwerke Backnang sind in engem Kontakt mit den Ermittlungsbehörden und den Geldinstituten. Der Tatverdächtige wurde zwischenzeitlich von der Polizei in Gewahrsam genommen. Aufgrund der laufenden Untersuchungen durch die Ermittlungsbehörden sowie die der internen Revision, können die Stadtwerke Backnang derzeit keine näheren Angaben machen. Die Stadtwerke Backnang nehmen diesen Vorfall sehr ernst und sagen eine vollumfängliche Aufklärung bereits heute zu.